Härterei

HärtereiHärtereiHärterei

In unserem Werk wurden thermische Anlagen mit einer Palette an Möglichkeiten und hohen Qualität gemäß den europäischen Standards installiert.

Ihren Bedürfnissen entsprechend bietet unsere Härterei folgende thermische und thermochemische Verfahren an:

  • Zementieren und Abhärten von kohlenstoffarme Stähle – wir können ihre Teile aus kohlenstoffarme legierte und unlegierte Stähle ohne Verformungen bis zur gewünschten Härte und Schichttiefe zementieren und abhärten;
  • Hochtemperaturnitrieren und Karbonitrieren – sofern Sie Aufstickung und Kohlung unter niedrigen Temperaturen benötigen, können wir diese Verfahren in unseren Wärmebehandlungsöfen, betrieben unter kontrollierter Atmosphäre, ausführen;
  • Vollhärten von Werkzeugstahl – sofern ihre Werkzeuge Kälte oder Hitze ausgesetzt sind und über ein Gewicht bis zu 220 Kg verfügen, können wir sie in unserer Schutzgasanlage unter den erforderlichen Verfahrensanforderungen thermisch behandeln.
  • Vollhärten von Kohlenstoffstahl und legiertem Stahl – wir können sämtliche Stähle dieser Klasse in Übereinstimmung mit ihren Bau-, Verfahrens- und Qualitätsanforderungen härten;
  • Thermische Verbesserung der Eigenschaften von Stählen – wir gewährleisten dieses Verfahren, sofern Sie solche technologische Ansprüche stellen;
  • Alterung beim gehärteten Stahl – sollten Ihre Teile die Maße für einen längeren Zeitraum beibehalten, können wir die gehärteten Teile einer Alterung unterziehen.
  • Aus- und Normalglühen von Stählen vor der mechanischen Bearbeitung – sollten Sie das Ausglühen vor der mechanischen Bearbeitung benötigen, werden wir die Werkstücke unter geeignetem Verfahren thermisch bearbeiten.

Die Anlagen in der Härterei werden unter dem Schutzgas Endogas betrieben und somit ist die oxidationsfreie thermische Bearbeitung gewährleistet. Sämtliche Vorbereitungsverfahren der Atmosphäre, die Temperaturüberwachung, Standzeiten und weitere Parameter sind Computergesteuert und Sie können einen Ausdruck davon anfordern. Für die Prüfung der Werkstücke, quantimetrische, metallographische und andere Prüfverfahren nutzen wir die Leistungen der Labore des Holdings Zagora.

Das Höchstgewicht der thermisch bearbeiteten Werkstücke liegt zwischen 200 und 250 Kg.

Der Arbeitsbereich, in dem die thermisch bearbeiteten Werkstücke eingesetzt werden, hat folgende Maße: AxBxH – 600x900x450mm.

Die durchschnittliche Leistung der Anlagen betragen:

-          Härten und Rückglühen: 110 Kg/St.

-          Zementieren und Abhärten: 50 Kg/St.

-          Zyanhärten und Härten: 70 Kg/St.

duns